Fakt ist: viele Kinder und Jugendliche leiden

Stress und Ängste sind heute ein großes Thema, auch schon bei den Kindern.
Die Ursache liegt oft ganz woanders. Kinder haben selten die Möglichkeit, sich bewusst zu äußern, was ihre Bedürfnisse sind. Sie entwickeln unbewusste Strategien.

Aber auch immer mehr Stress-Symptome zeigen sich – ein Zeichen unserer Zeit: durch immer kompaktere Lehrpläne, die Reizüberflutung durch das Handy und die Medien und immer mehr Trennungen der Eltern. Das Spielen in jungen Jahren hat oft keinen Raum mehr und den Jugendlichen fehlt es häufig an Zukunftsperspektiven, der Fähigkeit sich eigene Ziele zu setzen oder mit unerwünschten Gefühlen klar zu kommen.

Deshalb muss man auch bei Kindern muss man einer Therapie und einem Coaching unterscheiden. Im Bereich Therapie befinden wir uns, wenn die Themen „tiefer“ liegen. Dies können Themen wie Ängste, selektiver Mutismus, Schlafprobleme, nächtliche Albträume, Einnässen usw. sein. Hier hat das Kinder oder der/die Jugendliche etwas nicht verarbeitet.

Im Coaching geht es darum, die Ressourcen des Kindes wieder freizulegen. Das beginnt schon dabei, sich die eigenen Stärken wieder bewusst zu machen. Dies geschieht durch spielerische, kindgerechte und ressourcenorientierte Methoden und Techniken das Selbstbewusstsein gestärkt, Stress und Aggressionen werden gelöst. Das Potenzial des Kindes wird gefördert! 

In der Arbeit mit Ihrem Kind lässt sich das aber vielleicht gar nicht trennen, deshalb ist mein Methodenkoffer voll, so das ich ganz individuell auf Ihr Kind und das Thema eingehen kann:

Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • MITT:
    eine spezielle Form der Traumatherapie, die mit inneren Bildern funktioniert.
  • Hypnose:
    Zur Blockadenlösung, zur Entwicklung eines sicheren Ortes, zum Lösen von Lernblockaden, Finden neuer Wege z.B. bei der Berufswahl, Ängste besiegen, Sichtbarmachen von Talenten und Fähigkeiten
  • Phantasiereisen / Meditation
    Auf Wunsch mit Audiodatei für daheim, Achtsamkeits- und Entspannungstraining (Stressreduktion, Konzentrationserhöhung, Selbstbestimmung, körperliche und geistige Entspannung)
  • Systemische Aufstellung des inneren Teams (Betrachtung der eigenen Kräfte aus der Distanz)
  • Doppelter Future-Back-Check ©:
    Inszenierung von ungewollten und gewünschten Visionen und Übertragung der Erkenntnisse auf die Gegenwart zur Steigerung der intrinsischen Motivation
  • Glaubenssatzarbeit: Auffinden und umkehren verankerter, blockierender Grundeinstellungen (Glaubenssätze)
  • EFT – Emotional Freedom Technik (Akupunktur ohne Nadeln zur Auflösung emotionaler Blockaden und Ängste)
  • Kreative Übungen für Kindern, die ungern sprechen oder sich lieber kreativ ausdrücken möchten.
  • Übungen aus dem Schulfach Glück

Ich freue mich auf eine wunderbare Reise mit Ihrem Kind, 

Ihre Anja Plattner

Mehr Infos zum Schulfach Glück

Als Lehrtrainerin für das Schulfach Glück bin ich in ganz Deutschland unterwegs. All diese Methoden fließen in die Ausbildung der Lehrer mit ein so gut es geht und ich bekomme auch dort immer wieder das Feedback, wie gut den Kindern die Entspannungs-/Klopf/ und Kreativübungen für den Prozess tun. Denn leider verlernen Kinder heute schon oft, sich zu entspannen.

Artikel und Fotos zum Schulfach Glück, zu meinen sozialen Projekten
mit Kindern oder Workshops finden Sie unter: www.anja-plattner.de